Unter die Lupe genommen #24


Meine Gesichtspflege neigt sich dem Ende zu. Und da ich im dm für den Gesichtspflege-Bereich verantwortlich bin, habe ich mich natürlich näher mit den Produkten beschäftigt und mir selbst ein Geschenk gemacht. Wie ihr sehen könnt, entschied ich mich für die Ultra Sensitive Pflegecreme von Alverde. Ob sie was taugt, werdet ihr nun erfahren. 

Preislich liegt sie bei ca. 4 EUR für 50 ml, besitzt ein Mindesthaltbarkeitsdatum und ist vegan. Laut Verpackung kommt sie ohne Parfüm, Konservierungsstoffe und Farbstoffe aus. Was mich bei günstiger NK öfters stört, ist die starke Verwendung von Alkohol und Duftstoffen obwohl Produkte als „sensitive“ gekennzeichnet sind. Ob das hier auch der Fall ist?

Nein. Ich bin äußerst zufrieden. Alkohol findet sich zumindest erst an vierter Stelle, was äußerst selten ist. Glycerin hat sich in der Hautpflege als Feuchtigkeitsspender einfach bewährt und wird wirklich überall eingesetzt. Jojobaöl (Simmondsia Chinesis Seed Oil) ist feuchtigkeitsspendend und aufgrund seiner Zusammensetzung auch für fettige Haut geeignet, es dringt jedoch nicht allzu tief in die Haut ein. Großer Pluspunkt ist seine Stabilität, d.h. es schützt andere Zutaten vor der Oxidation. Traubenkernöl (Vitis Vinifera Seed Oil) hat sich aufgrund seines hohen Antioxidantien-Gehalts in verschiedenen Bereichen als nützlich erwiesen und besitzt zudem zellmembranschützende Eigenschaften. Es ist wunderbar geeignet für alle Hauttypen. Olivenöl (Olea Europea Fruit Oil) zieht sehr langsam ein und wirkt in der Hornschicht befeuchtend und erweichend. Wo Wasser und Öl aufeinander treffen, sind Emulgatoren nicht weit. Dazu zählt Cetearyl Alcohol und Cetearyl Glucoside. Shea Butter (Butyrospermum Parkii Butter) schützt die Haut vor trans-epidermalem Wasserverlust und ist ein natürlicher Konsistenzgeber. Palmitin- und Stearinsäure wirken emulgierend. Xanthan Gummi gibt der Masse ihre Konsistenz. Disodium- und Sodium Cocoyl Glutamate sind eigentlich milde Tenside. Aber auch Tenside wirken emulgierend und verbinden Wasser mit Fett. Tocopherol ist ein Antioxidans und das Sonnenblumenöl (Helianthus Annuus Seed Oil) wird in so kleinen Mengen vorhanden sein, dass wir hier nicht drüber reden müssen.

Tatsächlich findet sich hier kein Konservierungsstoff (wird alles über stabile Öle und Alkohol gemacht). Auch Duftstoffe und Farbstoffe sucht man vergeblich. Tja in der Theorie schaut das schon mal sehr gut aus. Werfen wir mal einen Blick auf die Praxis.


Ich habe die Creme schon einige Male benutzt. Aber erst in den nächsten Wochen wird sich zeigen ob sie was taugt. Bis jetzt finde ich sie jedoch klasse. Sie hat keinen komischen Duft, lässt sich gut verteilen, braucht aber etwas Zeit zum Einziehen. Nach der Nutzung fühlt sich meine Haut schön zart und weich an. 

Fazit: Eine kleine Perle im drogistischen NK-Bereich. Tatsächlich mit weniger Alkohol, ohne Konservierungsstoffe, ohne Duftstoffe und Farbstoffe. 

Kommentare:

  1. Ich finds toll, wie du genau erklärst, was die Inhaltsstoffe bewirken!
    Wenn meine Creme von I+M leer ist, werde ich mir diese denke ich auch mal anschauen :)

    AntwortenLöschen
  2. Hehe... davor hatte ich auch eine Tagescreme von i + m. Freut mich dass du dich für Inhaltsstoffe interessierst ^^

    AntwortenLöschen
  3. Vielen lieben Dank für die Vorstellung dieser Creme.. Du kennst dich ja richtig gut aus.. finde ich super.. ich werde mir die Creme mal genauer anschauen.. der Preis ist wirklich gut..
    LG zuzu

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Absolut nix zu danken! Ja, mein Interesse für Inhaltsstoffe und Chemie ist relativ groß ^^

      Löschen
  4. Ich bin schon sehr gespannt auf die Sensitiv Augencreme von Alterra, die jetzt neu rauskommen soll, fällt mir bei deinem Post gerade ein ;)

    Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh... bei sensitive grübel ich gleich über die Incis nach^^ Muss ich mir unbedingt mal anschauen :)

      Löschen
  5. das hört sich doch mal recht interessant an ^_^
    hoffentlich bleibt es auch weiterhin bei deiner Meinung :)
    <3

    AntwortenLöschen
  6. Danke für den spannenden und detaillierten Post. Ich bin gespannt, wie sich die Creme bei Dir im Langzeittest machen wird und hoffe, dass Du das dann nochmals auf dem Blog thematisierst.

    AntwortenLöschen

Lasst mir eure Meinung da! :)