Frischkäsecreme mit Beerensauce


So langsam kommt der Frühling und die gute Laune steigt an. Da bekomme ich immer mehr Lust auf ein bisschen was Süßes und das muss nicht gleich eine fette Tafel Schokolade sein. Man kann sich auch selbst ganz fix ein gesundes Dessert zaubern, das auch noch sehr lecker ist! :)

Für die Frischkäsecreme
  • 40g körniger Frischkäse (hier die leichte Version)
  • einen halben Teelöffel Erdnussmus, nicht Erdnussbutter!
  • Zuckerrübensirup oder Agavendicksaft

Für die Creme alles zusammenrühren und nach Belieben mit dem Sirup/Dicksaft abschmecken. Je nachdem, wie süß man es haben möchte. Körniger Frischkäse ist voll mit Eiweiß und das verhindert, dass man schnell wieder Heißhunger auf Süßes bekommt und verhilft den Muskeln beim Aufbau von Masse. Mehr Muskeln heißt gleichzeitig ein höherer Grundumsatz, das wiederum heißt mehr Kalorienverbrauch. :) Vorausgesetzt man treibt auch ein wenig Sport. Nüsse sind immer gut, wegen ihren tollen Fettsäuren und die Zuckeralternativen sind gesünder als der weiße Industriezucker.

Für die Beerensauce
  • eine Hand voll aufgetaute TK-Beeren oder frische Beeren
  • Zuckerrübensirup oder Agavendicksaft
  • etwas Limettenabrieb

Auch hier alles vermengen, nach Belieben süßen und pürieren. Die Limettenschale gibt noch den letzten Kick und macht die Sauce exotisch und frisch. Beeren sind immer ein sehr guter Vitamin-C-Lieferant und versorgen den Körper auch mit Mineralien.

Lasst es euch schmecken! :)

Kommentare:

  1. Mmmh, das probier ich aus! Danke! :)
    Liebe Grüße und ein gaz tolles Wochenende für Dich!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann viel Spaß dabei! :) Dir auch ein wunderbares Wochenende!^^

      Löschen
  2. Also das Rezept ist ja ganz nett, aber meines Wissens nach ist es eine Legende, dass Agavendicksaft oder andere Sirupsachen gesünder sind als Zucker. Mineralstoffgehalte sind minimal, das Süßkraft/Kalorien-Verhältnis ist zum Zucker gleich. Weil es ja auch nichts anderes enthält als eine Zuckersorte. Ob nun Saccharose oder Fructose/Glucose einzeln vorliegen ist dabei ziemlich egal.

    Und ist Erdnussmus ein irgendwie geschützter Begriff? Meines Wissens nach hängt es vom Hersteller ab, ob etwas anderes als Erdnüsse zugesetzt sind und ob Synonyme wie -creme, -mus oder was auch immer benutzt werden. -butter ist dagegen der einzig geschützte Begriff und im Prinzip unzulässig, da er hierzulande "echter" Butter vorbehalten ist. Deswegen werden vermehrt Alternativnamen eingesetzt...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Klar kann man das so sehen, aber mir ist es lieber auf natürlichere Sachen zurückzugreifen und dazu zählt Agavendicksaft. Es ist ja auch klar, dass jeder Zucker, egal ob Fruchtzucker oder Handelsüblicher in Massen dick macht. Mit Erdnussmus meine ich Mus. Also ohne Zusätze. Pure Erdnüsse ;) Erdnussbutter ist oft die mit zugesetzten Fetten und ich hatte bis jetzt noch kein Erdnussmus, das nichts außer Erdnüsse enthielt.

      Löschen

Lasst mir eure Meinung da! :)