Unter die Lupe genommen #9



Ein großer Hype geht durch die Blogger- und Youtubewelt. Viele bekannte Beautys halten ein „Wunderwässerchen“ in die Kamera und loben es in den Himmel. Ihr wisst sicherlich schon, wovon ich spreche: Bioderma Sensibio H2O Mizellenlösung. Da bleibt die Frage: Ist es wirklich so toll? Oder nur so stark favorisiert wegen des stolzen Preises von 13 EUR für 250 ml, weil hoher Preis mit guter Qualität gleichgesetzt wird? Ich habe keine Kosten gescheut und mir dieses Wunder-Abschminkwasser bestellt und mal genauer angeschaut.

Der Preis …

Unverschämt hoch für ein Abschmink-Produkt. Ich habe es bei shop-apotheke.com mit Versand für 16,40 EUR bestellt. Man, wenn da kein Diamantenstaub drin verarbeitet wurde oder irgendwelche Hormone eines beinahe ausgestorbenen Tieres.

Die Anwendung …

… ist einfach. Das Abschmink-Wasser aufs Wattepad geben und damit über das Gesicht gehen.

Die Wirkung …

… hält, was sie verspricht. Das Makeup wird abgeschminkt. Aber: Ich schminke mich nicht allzu stark und trotzdem musste ich fast drei Wattepads opfern. Zudem habe ich relativ lange gebraucht um mein Augenmakeup zu entfernen. Für den Preis finde ich das doch sehr enttäuschend. Man muss sich laut Bioderma nach dem Abschminken auch nicht noch mal waschen oder irgendwas anderes benutzen. Wenn man viel vom Produkt verbraucht, dann erledigt sich das Nachspülen von selbst, doch bei weniger verschwenderischer Handhabung kann ich das Versprechen nicht so unterschreiben.

Die Inhaltsstoffe …

Ich erkläre euch erstmal, was eine Mizelle ist. Waschaktive Substanzen (z.B. Seifen) haben einen Kopf, der Wasser abgöttisch liebt und einen Schwanz, der eher dem Fett zugeneigt ist. Wäscht man sich nun das Gesicht damit zieht es das Schwänzel förmlich zu den fetthaltigen Verschmutzungen (Talg ist ja lipidhaltig). So docken die Fett-Fetischisten an den Dreck an. Nun spülen wir uns mit Wasser das Zeug runter und siehe da, der Schädel des Tensids schwabbert mit dem Wasser und den anhängenden Verschmutzungen weg. Es entsteht eine Art Kapsel, die in sich den Dreck beinhaltet – nun ist eine Mizelle geboren. Das ist alles grob erklärt und hoffentlich verständlich.

Im Bioderma findet sich kein Tensid, zumindest nicht an vorderster Front. Deshalb kann ich die Bezeichnung „Mizellen“-Lösung nicht ganz nachvollziehen. Vielleicht soll es einfach wissenschaftlich und somit seriös klingen.

Das Wässerchen besteht aus Wasser, PEG-6 Capric Glycerid, welches ein Rückfetter ist damit die Haut nicht austrocknet, außerdem diese für andere Wirkstoffe durchlässiger macht, Gurkenextrakt, das die Feuchtigkeit bewahren soll, Mannitol als Bindemittel, Xylitol, Rhamnose und Fructooligosaccharide sind alles Zucker und dienen als Feuchtigkeitsmittel. Propylene Glycol verbindet Fett mit Wasser. Disodium EDTA ist ein Komplexbildner und konserviert somit die Lösung. Es ist leider nicht ganz unbedenklich, weil es eben mit Metall-Ionen Verbindungen eingeht, die nicht abbaubar sind und sich anreichern. Wegen diesen Eigenschaften ist EDTA leider stark umweltbelastend.
Cetrimonium Bromid wirkt antiseptisch und besitzt zudem Eigenschaften eines Tensids. Leider gehört es zu den allergisierenden Rohstoffen, weshalb ich eigentlich die Verwendung in diesem Produkt nicht nachvollziehen kann.


Fazit

Ist es den Hype wert? Ich persönlich finde nicht. Wer 16 EUR für eine Zuckerlösung ausgeben will: Bitteschön. Ich bleibe bei meinem Reinigungsgel mit anschließender Gesichtswasser-Behandlung. Mein günstiger Augenmakeup-Entferner bekommt dasselbe Ergebnis hin, nur dass er eben nicht die Welt kostet. Wer seinen Lippenstift mit dem Wasser abmacht, sollte sich danach nicht die Lippen abschlabbern, denn das Zeug schmeckt sehr bitter.

Wie steht ihr zum Bioderma-Hype?

Kommentare:

  1. Hey, mal wieder ein toller Post zu der Reihe. Ich habe es sogar verstanden, wobei ich morgen schon wieder für nichts garantieren kann :D Ich habe mir das Bioderma vor kurzem bestellt und hatte zumindest mit dem Ergebnis andere Erfahrungen. Benutzt du denn wasserfeste Kosmetik? Denn damit hatt ichs noch nicht ausprobiert. Aber sonst geht es bei mir ganz leicht ab und auch unter sparsamer Verwendung von Wattepads :) Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wasserfeste Kosmetik nutze ich eher selten, aber 'ne hartnäckige Mascara von benefit^^ Trotzdem hätte ich bei dem Preis erwartet, dass Bioderma die anstandslos abbekommt.
      Klar, Foundation geht gut ab, aber irgendwie fühle ich mich danach nicht 100pro sauber xD
      Manchmal ist's echt ein Nachteil auf die Inhaltsstoffe zu gucken, weil ich oft bei solchen Preisen 'ne Menge erwarte :D

      Löschen
  2. Danke für Deinen interessanten Beitrag.
    Ich habe es aus Neugier auch mal gekauft (allerdings noch etwas günstiger über eine ausländische Apotheke).
    Also es tut seinen Job, keine Frage, aber bei Gel-Eyeliner ist dann Schluss. So war es bei mir.

    Im Vergleich mit einem NK Mizellen-Wasser (Sanoflore) schnitt Bioderma etwas besser ab, aber ein Nachkaufkandidat ist es für mich eher nicht.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Absolut nix zu danken :)
      Das ist wirklich schade, wenn man bedenkt wie teuer das Zeug ist :/
      Da hätte ich mir wenigstens „natürlichere“ Zutaten erhofft.

      Aber du hast Recht, nachkaufen würde ich es mir auch nicht.

      Löschen
  3. Toller Post! Echt abnormal teuer!:OO
    Bei mir findet zurzeit ein Giveaway statt...würde mich sehr freuen wenn du mitmachst!
    http://loenis.blogspot.de/2013/03/first-giveaway.html

    Liebst Leo

    AntwortenLöschen

Lasst mir eure Meinung da! :)