Catrice Siberian Call Blush Rose's Wood

Dieses Lachs-Blush könnt ihr getragen in diesem Post nochmal sehen. Ansonsten möchte ich euch gerne meinen Eindruck dazu schildern und natürlich auch ein Paar Worte zu den Inhaltsstoffen verlieren.
Gekostet hat mich das Cream-To-Powder-Blush 3,95 €. Ich bin zwar schon im Besitz etlicher Wangenmaler, aber solch eine Farbe hatte ich noch nicht. Außerdem finde ich, dass der Ton sehr gut zu heller Haut passt.

Inhaltsstoffe
PPG-2 Myristyl Ether Propinate (Emulgator), Isostearyl Isostearate (Geschmeidigmacher), Methyl Methacrylate Crosspolymer (Filmbildner, saugt überschüssiges Hautfett auf), Kaliglimmer, Isopropyl Palmitate (Rückfetter), Ozokerite (Konsistenzgeber), Carnauba Wachs (Konsistenzgeber), Lanolin (Wollfett), Mikrokristallines Wachs (Cera Micorcirtallina), PEG-8 (Emulgator und Hautpflegemittel), Tocopherol (Vitamin E), Ascorbyl Palmitate (Antioxidationsmittel), Ascorbinsäure (pH-Regler, Vitamin C), Zitronensäure (Antioxidans),  Methylparabene (Konservierungsstoff), Propylparabene (Konservierungsstoff), 
Ci 15850 (Azofarbstoff Rot), Ci 19140 (Azofarbstoff Tartrazin), Ci 77891 (Titanoxid Weiß)

Der erste Inhaltsstoff ist gleich rot markiert, jedoch nur je nachdem wie man es sieht. PPG-2 wird hergestellt aus Fettalkoholen und Glycolen. Genutzt wird es als Emulgator und Verdicker. Vorteil bei diesem Stoff ist, dass er sehr schnell trocknet und bei Verwendung von Mineralölen deren Eigenschaft, sich wie eine Schicht auf die Haut zu legen, stark mildert. Nun habe ich mir etliche Datenblätter in verschiedenen Sprachen zu diesem Stoff durchgelesen und er ist weder krebserregend noch giftig. Außerdem wird PPG-2 kaum von der Haut aufgenommen. Leute, die vollkommen auf natürliche Zutaten wert legen, werden das Blush sowieso links liegen lassen.

Ozokerite und das Mikrokristallines Wachs werden aus Erdöl gewonnen und können Verunreinigungen enthalten. Normalerweise nimmt die Haut nicht so viel davon auf, als dass es schädlich und krebserregend werden könnte. Trotzdem ist es immer besser auf Paraffinwachse zu verzichten bzw. so wenig wie möglich davon zu nutzen.

PEG 8 wird nachgesagt, dass es oft Verunreinigungen beinhaltet, welche stark krebserregend sind. Produkte mit PEGs sollten nur auf gesunder Haut angewendet werden (ohne Wunden, Abschürfungen etc.)

Zitronensäure klingt erstmal sehr natürlich. Sie wird aber nicht aus Zitronen gewonnen, sondern über chemische Prozesse aus Holzabfällen. Durch Rückstände sind deshalb allergische Reaktionen möglich.

Parabene sollen im Verdacht stehen Krebs zu verursachen. In einer amerikanischen Studie haben Wissenschaftler Proben  von Brusttumoren untersucht und fanden eingelagerte Parabene darin. Bei 18 von 20 Proben fand man heraus, dass die Konservierungsmittel über Kosmetika wie z.B. Deos und Lotions da hinein gelangten. Es ist noch nicht erwiesen, ob Parabene Krebs verursachen aber es ist schon gruselig genug, dass man sie in Tumoren findet.

Azofarbstoffe werden synthetisch hergestellt und haben ein relativ hohes Allergierisiko.

Ansonsten finde ich das Blush doch sehr gelungen. Es trocknet schnell dank des PPG-2 auf der Haut und riecht sehr dezent. Trotzdem werde ich es so wenig wie möglich nutzen, da die Inhaltsstoffe mich doch etwas verstören.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Lasst mir eure Meinung da! :)