Serien-Empfehlung: Breaking Bad


Ihr wolltet schon immer mal wissen, wie man eine Leiche in Flusssäure auflöst oder wie man Meth kochen kann?

Dann ist diese Serie genau das Richtige für euch!
Natürlich sind diese kriminellen Tätigkeiten nicht der hauptsächliche Bestandteil der Serie – naja, vielleicht doch, aber die Geschichte dahinter, die Atmosphäre und die Charaktere sind einfach gekonnt in Szene gesetzt.

Bryan Cranston (bekannt als Hal aus Malcolm Mittendrin) alias Walt White, ein unterbezahlter Chemielehrer, erfährt, dass er Lungenkrebs hat.
Als stolzer Mann will er natürlich seiner Familie etwas zurücklassen, bevor der Krebs ihn zerfressen hat.

Was macht der gute Mann? Sicherlich etwas, was jeder Chemielehrer tun würde …
… seine Fähigkeiten nutzen und viel Geld damit verdienen. Nicht in der Forschung, sondern beim Produzieren von Crystal Meth.

So nimmt die Geschichte ihren Lauf. Ich möchte nicht zu viel verraten, damit die Spannung erhalten bleibt. Aus gutem Grund ist Breaking Bad erst ab 16, denn es gibt stellenweise sehr viel Blut und Gewalt zu sehen. Aber alles, wirklich alles an dieser Serie reißt einen mit. Die Musik, die Personen und die Handlung. Ich habe selten so sehr mit Charakteren mitgefühlt, egal ob Gut oder Böse und selten so gestaunt über Kehrtwendungen. Breaking Bad macht süchtig und ich kann es kaum abwarten die 5. Staffel in meinen Händen halten zu können!

Alle, die der Chemie auf irgendeine Weise frönen, müssen sich Walt Whites Geschichte ansehen und alle anderen erst recht! :)

Kennt ihr Breaking Bad vielleicht schon? Ist diese Serie doch eher „Männersache“?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Lasst mir eure Meinung da! :)