Die Tracy-Anderson-Methode



Ich weiß gar nicht, was mich dazu bewegt hat diese Methode auszuprobieren. Wahrscheinlich wollte ich einfach meine Grenzen austesten und an die bin ich teilweise gekommen. In 30 Tagen den Traumkörper zu haben, klingt sehr optimisstisch. Vor allem aber hart. Meine kleine Review wird euch vielleicht zeigen wie sehr.


Einführung
Tracy Anderson ist Fitnesstrainerin, die sich vor allem auf Promis wie z.B Shakira oder Courtney Cox spezalisiert hat. Sie war selber mal mollig und hat sich über ein eigenes Konzept zu der Person gemacht, die sie heute ist. Dieses Konzept verfolgt sie in diesem Buch.

Die Idee
In 30 Tagen den Körper haben, den man möchte. Der Monat ist in drei Phasen unterteilt d.h. man macht die ersten 10 Tage bestimmte Übungen und ab Tag 11 wiederrum andere. Dadurch sollen die Muskelgruppen besser gefordert werden. Nach jeder Übungseinheit folgt ein Tanz-Aerobic-Ausdauertraining, welches sich beiliegend auf der DVD befindet. (Übrigens alles in Schwarz-Weiß)

Ernährungstechnisch schaut es so aus, dass man vier Mahlzeiten am Tag einnimmt. Jede Mahlzeit ist fest vorgeschrieben und es dürfen keine Zutaten ausgetauscht oder weggelassen werden.
In der letzten Woche des 30-Tage-Programms wird der Körper mittels Püreekost entschlackt.

Die Realität
Die Übungen sind anstrengend und man hat die ganze Zeit über definitiv Muskelkater.
Es werden keinerlei Fitnessgeräte benötigt, da das Training über Muskelanspannung und Bewegung erfolgt. Dass man kaum Pausen hat, um sich zu regenerieren, ist unvorteilhaft weil man schon am nächsten Tag sein Training weiterführen muss. Alles dauert durch das Einarbeiten und korrekte Ausführen etwas länger als im Buch beschrieben und das Ausdauertraining schlaucht nach gewisser Zeit, weil es immer dieselben Bewegungen nur mit anderer Musikuntermalung sind. Außerdem ist der Trainingsfilm schlecht geschnitten bzw. die Übergänge stimmen nicht. Für 20 € hätte man sich mehr Mühe geben können.

Das größte Manko ist meiner Meinung nach der Ernährungsplan.
Ich habe ihn 10 Tage durchgehalten. Dann ging es einfach nicht mehr. Man isst so wenig und muss aber so viel Power beim Training geben … Das ist für mich unvereinbar. Pro Tag sind es höchstens 1000 kcal, die man zu sich nimmt. Dabei benötigt der Körper allein für seine Grundfunktionen (ohne Bewegung) 1400 kcal. Eine Rechnung, die nicht aufgeht und so fühlt man sich auch. Schlapp und demotiviert.

Dass man die Zutaten nicht austauschen oder weglassen darf, kann ich nicht nachvollziehen.
Denn wer kann sich denn bitte im Winter Heidelbeeren leisten oder irgendwelche anderen exotischen Zutaten, die in den Rezepten oft Verwendung finden? Ich zumindest nicht.

Fazit
Die Übungen sind gut und anders. Auf jeden Fall hat man damit Erfolge. Jedoch nur, wenn man sich dementsprechend ernährt. Aber auf keinen Fall nach dem beigefügten Ernährungsplan. Das ist meiner Meinung nach ungesund und kontraproduktiv. In 30 Tagen hatte ich jedoch meinen „Traum“-Körper nicht. Wahrscheinlich hätte ich einfach länger hungern müssen ;)

Kommentare:

  1. Hmm, ich glaube ja nicht an solche Methoden...lieber normal essen und regelmäßig Sport treiben =)

    Liebe Grüße,
    Eleonora

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sehe ich genauso ;)

      ♥liche Grüße
      Shenja

      Löschen
  2. Ich fände es interessant wenn du mehr darüber berichtest! Hast du denn schon die 30 Tage durchgehalten?

    wenn du magst Schau doch auch mal bei mir vorbei:
    florasolstyle.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe die 30 Tage durchgehalten. Nur nicht die Ernährung ;)
      Sonst hätte ich am Ende nicht geschrieben, dass es körperlich was bringt :)

      Löschen
  3. ich halte nicht so viel von sowas :s
    ♥♥♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Irgendwer muss es ja ausprobieren :P Und da ich gerne meine körperlichen Grenzen strapaziere, war das mal ganz interessant.
      Ansonsten treibe ich einfach regelmäßig Sport und ernähre mich gesund.
      Diäten sind mir nämlich ein Graus :)

      Löschen

Lasst mir eure Meinung da! :)