Sommer auf dem Land


Endlich komme ich wieder mal zum Bloggen.
Unmengen von Arbeit und etliche "Familienfeste" hielten mich leider in letzter Zeit vehement davon ab.
Ein Outfit, das ich bei solch einem familiären Treffen trug, seht ihr hier. Das Kleidchen gefiel mir sehr gut, doch leider musste ich dann daheim feststellen, dass es doch etwas kurz ist.
Es geht gerade mal über das Popöchen, sodass man beim eventuellen Bücken unweigerlich seine Breitseite zeigt.
Ich ärgere mich ein bisschen, dass es mir beim Kauf nicht aufgefallen ist, aber da es obenrum nicht allzu offen daherkommt, ist es mit einer gleichfarbenen Shorts unterm Rockzipfel verkraftbar.
Meiner Meinung nach hat da H&M 'nen Fehler gemacht beim designen dieses Teils oder trage ich es einfach falsch? Ist das eher ein Top? Was meint ihr?

Man, die Schuhe haben mich ja anfangs fast umgebracht. Sie sind so schön, weil sie mit Muscheln am Fußknöcheln bespickt sind, aber leider auch wegen des Zehentrenners recht schmerzhaft.
Nach ein paar Tagen haben sich meine Zehen aber an diese Tortur gewöhnt.
Vielleicht habt ihr ja 'nen Tipp wie man dieses Problem besser lösen kann.

Dazu natürlich auch ein passendes Armband (auch von H&M)
und einige Impressionen vom Lande :)

Wie gehabt zum Vergrößern draufklicken.

Kommentare:

  1. Auch wenn das Kleidchen etwas kurz geraten ist, sieht es süss an Dir aus. :-)
    Und ich glaube schon, dass es (im Sinne des Erfinders) als Kleid gemeint war. Oder eventuell als Tunika.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke :) Ich find's ja auch schön. So hippiemäßig.
      Mit 'ner kurzen Hose kann man's ja auch tragen xD

      Löschen

Lasst mir eure Meinung da! :)