Gedicht + Bild


Worte

Mit Worten
Ohne auszusprechen
Hast du geschafft
es zu zerbrechen

Du weißt
Es lief doch schon auf Krücken
Hinderte dich nichts dran
Es zu zerdrücken?

Die Worte schmerzen es so sehr
Es weint
Durch Fleisch und Blut
Sind wir vereint

Das dachte ich noch bis vor Kurzem
Bevor du mit den Worten kamst
So spitz und scharf wie Mordmacheten
Hast du sie tief ins Rot getreten

Wie züngelnd Feuer sie doch lodern
Die Worte
Werden es vermodern

Mein Herz
Nun ist es doch erraten
Erschlugst du mit 'nem Gartenspaten

Es war zu groß
Zu angriffsflächig
Jedoch
Die Fläche ist jetzt voll
und innerlich ist's nun auch hohl

Sodass die Worte widerhallen
und nicht aus den Gedanken fallen

Ich hoffe
Du bist solz auf dich
Da liegt es nun
Krepiert ganz jämmerlich

Vielleicht hast du 'n paar Morphiumpillen
Um all die Leiden doch zu stillen

Ein "Es tut mir Leid" wär genauso gut
Ein "Tut mir Leid" für's Massakrieren
Doch leider glaube ich
wird dies
In diesem Leben nicht passieren

Kommentare:

  1. spätestens nach diesem Gedicht war ich ein fan von dir .. ob es nun von dir war oder nicht (war es von dir?) .. du hastauf alle Fälle einen Sehr guten geschmack :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das habe ich geschrieben.
      Ich hab' nicht drunter geschrieben, dass es von mir ist, weil es doch etwas..nunja..anders ist. Ich denke du weißt wie ich das meine...
      Aber schön, dass es dir gefällt. Danke.

      Löschen

Lasst mir eure Meinung da! :)