Zucker in der Flasche



Ich habe mir heute mal die Frucht-Buttermilch von Müller gekauft, da Buttermilch als so gesund verschrien ist und ich sie auch in Verbindung mit Früchten ganz gerne trinke. Normalerweise mixe ich mir sowas aber immer selber. Mein Interesse galt nicht nur dem Geschmack, sondern auch den Inhaltsstoffen, da ich mich seit langer Zeit mit den Ingredenzien in Lebensmitteln auseinandersetze. Das Fläschen hat mich 0,99 EUR gekostet, was für 500 ml nun nicht ganz günstig ist.

Beim Probieren musste ich feststellen, dass das Getränk mir schlichtweg zu süß ist. Das ist nicht sonderlich ungewöhnlich, wenn man bedenkt, dass in der gesamten Flasche 52,5 g Zucker enthalten sind. Dies entspricht 17,5 Stück Würfelzucker. Das Problem ist, dass man die Süße nicht sofort rausschmeckt (es gibt übrigens noch süßere Variationen der Frucht-Buttermilch wie zB Erdbeere mit ca 11 g Zucker pro 100 g), da sie durch die Säure der Buttermilch nicht sofort zur Geltung kommt.

Nunja, zur Deklaration gibt es nicht viel zu sagen. Die "Frucht"-Buttermilch enthält gerade mal 5% Frucht und der Rest sind allem Anschein nach färbende Pflanzenkonzentrate.
Aroma heißt hier, dass es synthetisch hergestellte Aromen sind.

Fazit Muss ich mir nicht nochmal kaufen. Verdünnt mit Kefir/Buttermilch kann ich es trinken. Ansonsten ist da meiner Meinung nach einfach zu viel Zucker drin und nicht genügend Früchte, um Frucht-Buttermilch genannt zu werden.

Kommentare:

  1. 17,5 Stück Würfelzucker! Ist irgendwie wirklich viel...Dann mix es lieber selbst ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ist viel und außerdem schlecht für die Zähne :P

      Löschen

Lasst mir eure Meinung da! :)